FÜR MENSCH, TIER, PFLANZE UND UMWELT

 

 

 

 

 


Die SOJALL Pro Natura Philosophie im Sinne der Gesundheit für Mensch, Tier, Pflanze und den Umwelt/Klimaschutz einerseits sowie die soziale Verantwortung für behinderte Menschen andererseits.

   

  •  Gesundheitsvor- und nachsorge für Menschen (Ernährung)
  • Natürliche Immunisierung zum Schutz vor Antibiotika-Resistenzen
  • Informationen für  Ernährungsberater/-innen
  • Forschung im Human- und Veterinärbereich
  • Ganzheitliche Zahn- und Mundhygiene
  • Harmonisierung des Fettstoffwechsels ohne Jo-Jo-Effekt
  • SOJALL- Bio Lebensmittel zubereitet nach dem SOJALL- KEIMO- und FERMENTA-FOOD Verfahren.
  • Ganzheitliche SOJALL- Bio Lebensmittel zur Gesundheitsvor- und nachsorge  zur Immunisierung  bzw. Rehabilitation im Klinikbereich (Krebsvor- und nachsorge z.B.)
  • Weiterbildungen und Seminare  auf den Gebieten: Agrarwirtschaft, Viehhaltung, Ernährung, Gesundheitsvorsorge, Hygiene und Umweltschutz/Klimaschutz
  • Forschung und Entwicklung auf den Gebieten ökologische Landwirtschaft, Lebensmittelverarbeitung, Naturheilmethoden nach „Hippokrates“
  • Bücher, Fachliteratur für Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt
  • Kooperationen mit Ärzten, Apotheken, Ernährungswissenschaftern und Therapeuten
  • Tierzucht und Tiermast, Tierschutz (verzieht auf Versuchstiere)
  • Natürlicher bzw. biologischen Pflanzenschutz nach der SOJALL Land Green Philosophie, insbesondere zum Wohle u. zum Schutze der zukünftigen Generationen
  • Trink- und Abwasserbehandlung, Klärschlammbehandlung
  • Mikrobielle Reinigungskonzepte gegen Schimmel, Bakterien, Dämpfe, zur Flächen- und Raumlufthygiene (im Haushalt, Gesundheitswesen, Gewerbe, Industrie, Landwirtschaft ohne Chlor, Jod, Alkohol, Formaldehyd)
  • Hilfe in sozialer Verantwortung für Menschen, welche bereits von Geburt aus bzw. im Laufe ihres Lebens durch einer Behinderung zu Leiden haben!
  • Bei der Produktion von SOJALL-Bio Lebensmitteln werden diese nicht nur im Sinne der Gesundheit für Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt/Klimaschutz im Einklang nach den Naturgesetzen hergestellt.
  • Hier wird bereits der vor Jahren eingeschlagene soziale Weg fortgesetzt, nämlich Menschen, welche von Geburt aus bereits mit einer Behinderung leben müssen, werden in unserem Arbeitsprozess ein ihren geistigen bzw. körperlichen Fähigkeiten nach eingebunden.

 


  

Hilfe in sozialer Verantwortung für Menschen

 

 
Die bereits von Geburt an durch Krankheit im Laufe ihres Lebens unter einer Beeinträchtigung leiden!

SOJALL-Bio Lebensmittel werden nicht nur nach den Aspekten der Gesundheit für Mensch, Tier, Pflanze sowie Umwelt-und Klimaschutz im Einklang mit den Naturgesetzen hergestellt.

Nein, wir setzen den bereits der vor Jahren eingeschlagene sozialen Weg fort, nämlich Menschen, die von Geburt an bereits mit einer Beeinträchtigung leben müssen, werden in den Arbeitsprozess, unter Berücksichtigung ihrer geistigen bzw. körperlichen Fähigkeiten eingebunden.

 


 

Psychische Erschöpfung, Depression, Burnout etc.

 

In weiterer Zukunft werden wir auch für Menschen, die durch unsere „moderne Hightech-Arbeitswelt“ bzw. verschiedenste andere Ursachen an Erschöpfung, Depression oder Burn-out leiden und deshalb am gesellschaftlichen Leben nicht mehr wie gewohnt teilhaben können, ebenfalls Beschäftigungsangebote schaffen.

 Wir wollen unsere Arbeitsprozesse in Zukunft nach Möglichkeit so gestalten, dass auch Menschen mit psychischer oder physischer Beeinträchtigung mithife kreativer Beschäftigungen eine bedarfsgerechte Rehabilitation erfahren können, um den Weg zurück in das „normale“ Arbeitsleben zu erleichtern.

 Für eine nachhaltige Rehabilitation sollen in erster Linie manuelle Produktionsabläufe angeboten werden, die den individuellen Fähigkeiten jedes Einzelnen gerecht werden können. Das heißt, dass diese Menschen zu Beginn je nach Möglichkeit mit keinen automatisierten Aufgaben betraut werden sollten, um dadurch ihre Kreativität bzw. ihr Selbstwertgefühl wieder in die richtige Balance führen zu können.

 


 

Rehabilitationen verursacht durch Krankheiten fördern

 

Vom zukünftigen Erfolg der SOJALL Pro Natura GmbH, die im Sinne der Gesundheit für Mensch, Tier, Pflanze und des Umwelt-/Klimaschutzes handelt, wird auch ein Anteil des Gewinnes daraus jenen Menschen zur Verfügung gestellt, die durch schwere Krankheit ein Schicksal zu ertragen haben. Denn allzu oft können trotz höchster Qualität bzw. Fortschritt der Spitzenmedizin und des vorbildlichen Einsatzes der Ärzteschaft sowie des Pflegepersonals Tragödien nicht vermieden werden.

Unschätzbares Potenzial, das aus bekannten, aber auch unbekannten Ursachen durch unvorstellbare Fahrlässigkeit ungenützt im Verborgenen liegt! Auch deshalb kommt man in der viel „diskutierten“ Gesundheitsreform nicht von der Stelle. Denn Gesundheit muss teuer sein, damit sie an „Wertigkeit“ gemessen werden kann. Weil keine Innovationen erlaubt sind, kann die Gesundheit auch nicht erschwinglich sein! Wir wollen mit dem Hintergrund unserer, langjährigen Erfahrungen dazu beitragen, dass Behandlung und Heilung in Zukunft in Verbund mit der Spitzenmedizin sowie allen übrigen Therapeuten verträglicher, wirksamer, kürzer sowie kostengünstiger gestaltet werden können.

 


 

Institut „Pro Natura & Gesund Leben“ International

 

Seit vielen Jahren durch die SOJALL Pro Natura GmbH finanziert sowie durch eine Vielzahl von Expert/innen aus den verschiedensten Berufen unentgeltlich unterstützt, um wichtige Forschungsprojekte wie „Schach dem Krebs“ durch den Einsatz von SOJALL-Bio Lebensmittel, die nach dem KEIMO- bzw. FERMETA-FOOD Verfahren aufbereitet werden, realisieren zu können.

 

Helmut Rampler, 1. Vorsitzender Institut "Pro Natura & Gesund Leben" International

Weiters wurde in diesem Institut ein bereits über mehrere Jahre laufendes Projekt „SOS Schutz vor Antibiotikaresistenzen“ abgewickelt. Das entstandene Produkt hat heute sofortige Marktreife für den globalen Bedarf. Denn 40.000 bis 50.000 Todesfälle in den Kliniken durch Infektionen sollen keine geringere Aufmerksamkeit erfahren, als eine Vogel- oder Schweinegrippe. Vielleicht könnte dieses Projekt im positiven Sinne auch in diese Richtung einmal „zweckentfremdet“ werden!

In Kooperation mit dem Institut „Pro Natura & Gesund Leben“ sind freie Konsulenten aus unterschiedlichen Bereichen der Medizin, Wissenschaft, Universitäten und Landwirtschaft usw. auf mehreren Kontinenten global beratend tätig.

Wir können viele Probleme des täglichen Lebens mit unserer Pro Natura & Gesund Leben Philosophie sowie den SOJALL-Bio Lebensmitteln sehr erfolgreich lösen. Zum einen durch natürliche Maßnahmen, wie die Stärkung der eigenen Immunabwehr von Mensch, Tier und Pflanze, zum anderen dadurch, dass diese Lebensmittel frei von Nebenwirkungen oder sonstigen Rückstände sind.

Die Gegenwart führt uns ja täglich vor Augen, dass die Bekämpfung von Krankheitssymptomen, verursacht durch eine falsche Lebensweise wie schlechte Ernährung, zu wenig Bewegung oder den übermäßigen Einsatz von Medikamenten bzw. nur mithilfe von synthetischen „Ergänzungspillen“ etc. auf lange Sicht keine Erfolg bringen wird.

Die Wirkung unserer Nahrung auf die Balance unseres Organismus findet leider viel zu wenig Beachtung. Daher liegt es an uns, jene SOJALL Bio-Lebensmittel zu konsumieren, die auch im verzehrfähigen Zustand noch als „lebensmittelgerecht“ bezeichnet werden können. Als „Lebensmittel“ (Mittel zum Leben) gelten also nur natürliche, mechanisch oder fermentativ (siehe SOJALL-KEIMO- und FERMENTA-FOOD Verfahren) aufbereitete Lebensmittel. Dazu zählen in erster Linie chemiefreies Obst, Früchte und Gemüse sowie fermentierte Getreidesorten.  

Ab einer thermischen Behandlung von >43° C werden Lebensmittel zu Nahrungsmitteln, denn durch die Konservierung und Erhitzung verlieren Vitamine und insbesondere Enzyme ihre ernährungsphysiologische Wertigkeit. Bei der Ernährung sollte deshalb immer der Grundsatz „Qualität vor Quantität“ gelten. Neben der Schadstoffbelastung unserer Nahrung bewirkt auch die denaturierte Kost die Zivilisationserkrankungen unserer Zeit. Tendenz zunehmend! Wichtig ist, dass das Augenmerk nicht nur auf die „Schadstoffgrenzwerte“ von „Lebensmitteln“ gerichtet wird, sondern auf deren Qualität bzw. den „Nährmehrwert“. Solange die Hauptursachen (Kunstdünger und Pflanzengifte) der Schadstoffbelastungen nicht beseitigt werden, können fiktiv festgelegte „Schadstoffgrenzwerte“ die Qualität unserer Lebensmittel nicht gewährleisten.

Die beste Vorsorge ist der Verzehr gesunder Bio-Lebensmittel und eine vernünftige Lebensweise sowie die Inanspruchnahme der von den Ärzt/innen und Apotheken angebotenen Gesundheitschecks bzw. die Nachkontrollen. Auch Heilpraktiker und qualifizierte Therapeut/innen können ebenfalls zur Gesunderhaltung der Menschen einen sehr großen Beitrag leisten.

Der informierte Patient unterstützt den Arzt in seinem eigenen Interesse. Nur ein lernfähiger und informierter Patient besitzt wirklich intakte Aussichten, um ein hohes Alter in Gesundheit erreichen zu können.

Wir haben es uns in Anbetracht der gegenwärtigen Situation, in der sich unser „krankes“ Gesundheitswesen befindet, zur Aufgabe gemacht, im Sinne von Hippokrates „Eure Lebensmittel sollen eure Heilmittel sein“ zu handeln.

Hat die Medizin dabei den Menschen vergessen? Die Kritik an der gegenwärtigen Schulmedizin weist auf die Entpersönlichung des Menschen, der als Kranker nicht mehr Subjekt, sondern Objekt des ärztlichen Handelns geworden ist hin. Deshalb lautet eine der Forderungen: Zurück zur Heilkunde, soweit die Medizin nicht unverzichtbar ist, die sich am Kranken orientiert. Wenn Medizin eine Beziehung zwischen Arzt und Patienten ist, diese Beziehung auf gleicher Augenhöhe stattfinden soll, dann, so meinen die Fachleute, müssen die Ärzte dem „Hippokratischen Eid“ auch mehr Vertrauen schenken.

  
Für die Pro Natura & Gesund Leben Philosophie gelten die Grundsätze: 

Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein!    Hippokrates

Das Milieu ist alles, die Mikrobe ist nichts!    Louis Pasteur

Pro Natura & Gesund Leben
Institut International
Forschung und Entwicklung
für Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt

 www.pro-natura.info