FÜR MENSCH, TIER, PFLANZE UND UMWELT

Beseitigung von chemischen Rückständen


Die Realitäten unserer heutigen Situation sind klar genug

Jedermann kann die Tatsachen klar und deutlich erkennen. Die Riesenmengen an Chemikalien (Pestizide, Fungizide, Herbizide), Kunstdünger, Medizinalfutter und fauler Gülle, die in der Landwirtschaft verwendet werden, haben enorme Probleme hinterlassen. Umweltverschmutzung, ausgebeutete Böden, verseuchte Wasservorräte sowie belastete Grundnahrungsmittel die über die Nahrungskette (Obst, Gemüse, Getreide, Fleisch, Milch und Trinkwasser) aufgenommen werden, haben das Immunsystem bzw. die Gesundheit von Mensch, Tier sowie Pflanzen belastet.

Von Kunstdünger und landwirtschaftlichen Chemikalien wird häufig behauptet, sie bildeten kaum eine Gefahr, weil der erstere nur geringfügig toxisch sei und die letzteren sich in relativ kurzer Zeit auflösen und verteilen würden. Diese Behauptung zieht nicht in Betracht, dass beide äußerst wirksame oxidierende Agenzien (Oxidation) sind und mit allen anderen Substanzen, mit denen sie in Berührung kommen, eine Oxidation durchführen.

Ein weiterer Faktor in der Gleichung betrifft das Wasser und seine Fähigkeiten sowohl positive als auch negative Informationen aufzunehmen und zu transportieren. Wenn z.B. Regenwasser die Information von der ersten Substanz, mit der es in Berührung kommt auf und ahmt sie dadurch mimisch nach und spiegelt sie wider. Wenn also die Substanz, mit der es zuallererst in Kontakt kommt, verunreinigt, kontaminiert oder anderwärtig schädlich ist, so nimmt das Regenwasser diese Information in sich auf und behält die Eigenschaften dieser Substanz bei. Beim Versickern in die tieferen Erdschichten trägt es diese Informationen weiterhin in sich. Aufgrund dieses Phänomens wird das Grundwasser sozusagen kontaminiert. Mit MM kann jedoch die Auslöschung der übertragenen Information in einer ganzen Anzahl von Substanzen durch die Fähigkeit zur Antioxidation ausgelöscht werden.

Man sollte sich doch fragen:
  • Ist es richtig, die Dinge einfach dabei zu belassen ?
  • Muss nicht der Versuch gemacht werden, die Probleme an der Wurzel zu packen?
  • Kann man sich mit dieser Situation abfinden ?
  • Haben wir das Stadium noch nicht erreicht, wo wir keine andere Wahl mehr haben?
  • Haben wir noch Bewegungsspielraum, oder ist die Zeit für lange Diskussionen
    nicht schon vorbei?


Heute stehen wir vor dem Problem, dass der natürliche Lebenskreislauf zur Aufrechterhaltung, speziell der aufbauenden Eigenschaft für die Pflanzen, Trinkwasser, Tiere und Menschen immer mehr vom abbauenden Prozeß beherrscht wird.

Durch MM (=multifunktionelle Mikroorganismen), welche die Fähigkeit haben synthetische Chemikalien aufzubrechen, kann man die Landwirtschaft von chemischen Substanzen entlasten bzw. ganz befreien, welche für einen wesentlichen Teil der gesamten Umweltverschmutzung verantwortlich sind.
In den USA konnte mit Produkten (SOJALL-Micro Power, SOJALL-VITANAL), welche ebenfalls MM enthalten, die Restwerte von chemischen Mitteln und Kunstdünger wesentlich abgesenkt werden.

Je nach methodischem Vorgehen sind Produkte mit MM fähig, toxische Substanzen dieser Art in recht kurzer Zeit zu vernichten.
Wenn jedoch von vorne weg der Einsatz von Agrar-Chemikalien durch die Aufwertung von Gülle, Mist, Jauche, Kompost usw. reduziert werden kann, so wird sich auch zwangsläufig der Einsatz von Chemikalien minimieren.

Vitana Vitanal

FÜR MEHR ENERGIEAUFBAU DER BÖDEN UND PFLANZEN
VITANA / VITANAL
Natürliche biologische
Pflanzenstärkung
gegen Pilz- und
Schadkeimbelastung,
ohne Rückstände.